bedeckt München
vgwortpixel

Metro-Investor Daniel Křetínský:Jung, reich und gar nicht so verschwiegen

Daniel Kretinsky

In nur 15 Jahren ist der 43-Jährige zum zweitreichsten Unternehmer seines Landes aufgestiegen: der Tscheche Daniel Křetínský. Er selber sagt, er habe auch Glück gehabt.

(Foto: Matej Divizna/dpa)

Auf einmal redet Daniel Křetínský. Wie ist der tschechische Milliardär in so kurzer Zeit so reich geworden? Und: Was hat der Investor mit der Metro AG und der ostdeutschen Braunkohle vor?

Irgendwie unfassbar, dieser Daniel Křetínský, im doppelten Wortsinn: Sein Aufstieg verlief unglaublich schnell und auch als Investor und Manager ist er im Moment noch schwer einzuschätzen. Ist der tschechische Milliardär ein Spekulant, ein Finanzoligarch oder doch eher der Begründer einer neuen Unternehmerdynastie? Vielleicht gar ein Glückspilz, wie er selber andeutet? Vieles passt bei ihm nicht zusammen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Brexit
Uneiniges Königreich
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns