Medien:Vivendi will Lagardère

Der französische Medienkonzern Vivendi will seinen Konkurrenten Lagardère übernehmen. Bereits jetzt hat sich Vivendi mehr als 25 Millionen Aktien des Lagardère-Großaktionärs Amber Capital gesichert, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Zu Lagardère gehören das Magazin Paris Match und der Radiosender Europe 1. Bei einer Übernahme durch Vivendi würde einer der größten Medienkonzerne Europas entstehen. Der Kurs der Lagardère-Aktie sprang am Donnerstagvormittag um mehr als 21 Prozent auf 23,62 Euro nach oben. Für die Vivendi-Aktie ging es hingegen um 1,5 Prozent abwärts. Wenn die Behörden dem Deal mit Amber zustimmen, würde Vivendis Beteiligung an Lagardère auf mehr als 30 Prozent steigen.

© SZ vom 17.09.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB