Massentierhaltung – Antwort 5

Thomas Schröder: Man sollte, soweit es geht, auf Fisch aus Aquakulturen verzichten. Es sei denn, er trägt ein Siegel, bei dem ich darauf vertrauen kann, dass die Fische entweder unter ökologischen und Tierschutz-Gesichtspunkten vernünftig gehalten werden oder aus nachhaltigem Fang stammen. Aber im Grunde ist die Aquakultur die Schweinemast des Meeres, die Tierschutzprobleme sind mit denen in der Tier-Intensivhaltung vergleichbar.

Erläuterung: Der Tierschutzbund empfiehlt auf seiner Homepage mindestens auf das EU-Biosiegel und das Siegel des Marine Steward Councilship (MSC) zu achten. Greenpeace veröffentlicht jedes Jahr einen Fischratgeber. Die offiziellen Siegel finden beide Organisationen nicht ausreichend.

Bild: dpa 19. Juli 2012, 07:462012-07-19 07:46:08 © Süddeutsche.de/vgr/holz