Marktforschung:Angezählt

Lesezeit: 3 min

Marktforschung: Modellfamilie in Modellwohnzimmer vor Fernsehgerät, historische Aufnahme, circa 1955.

Modellfamilie in Modellwohnzimmer vor Fernsehgerät, historische Aufnahme, circa 1955.

(Foto: imageBROKER / Rosseforp/mauritius images)

Beim Marktforscher Gfk dreht sich das Personalkarrussel, der Minderheitsaktionär KKR regiert durch.

Von Uwe Ritzer, Nürnberg

Das Kohlenhof-Areal ist einer der hässlichsten Hinterhöfe Nürnbergs. Das soll sich ändern; bis 2019 wollen Immobilien-Investoren auf einem Gelände so groß wie 15 Fußballfelder einen imposanten Gebäudekomplex hochziehen. Dann wird die GfK mit ihrer Konzernzentrale dort einziehen, Deutschlands größter Marktforscher mit weltweit 13 000 Beschäftigten. Der Mietvertrag ist schon unterschrieben, 2018 sollen die Bauarbeiten beginnen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Soziale Ungleichheit
"Im Laufe des Lebens werden wir unzufriedener - aber die einen mehr als die anderen"
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB