MAN:Käufer für Werk Plauen

Die angeschlagene Volkswagen-Tochter MAN hat einen Käufer für ihr von der Schließung bedrohtes Werk in Plauen gefunden. Die Anlage gehe an den Sonderfahrzeugbauer Binz, teilte der Lkw-Hersteller mit. Das Thüringer Unternehmen werde neben den Anlagen auch alle Mitarbeiter übernehmen. Binz-Gesellschafterin Cathrin Wilhelm sagte, sie sei zuversichtlich, die Arbeitsplätze in der Region langfristig zu sichern. Der Verkauf solle zum 1. April wirksam werden. Nach Angaben des MAN-Betriebsrats sind rund 120 Mitarbeiter betroffen. Binz baut unter anderem Rettungswagen und Fahrzeuge für die Feuerwehr. MAN gehört als Teil der VW-Nutzfahrzeug-Sparte Traton dem Wolfsburger Autobauer. Der Münchner Lastwagen- und Bus-Hersteller hinkt bei den Renditen weit hinter der schwedischen Schwestermarke Scania hinterher.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB