Luxushotels:Diskretion am See

Lesezeit: 5 min

Das Hotel Baur au Lac in Zürich: Eines der bekannten Hotels der Stadt. (Foto: David Biedert)

Eine Zürcher Luxusherberge, seit 175 Jahren in Familienbesitz, trotzt den großen Hotelketten - ohne Schwimmbad und Spa-Bereich, aber mit hohen Preisen. Die Zeiten sind nicht einfach.

Von Caspar Busse

Fast 200 Jahre ist das jetzt her, da suchte Johannes Baur sein berufliches Glück in der Schweiz. Der Bäckergeselle aus Vorarlberg kam nach Zürich und eröffnete in den 1820er-Jahren in der Marktgasse eine Wirtschaft mit dem schönen Namen "Zum Kirschbaum". Einige Jahre später folgte in der Nähe des heutigen Paradeplatzes eines der ersten komfortablen Hotels in Zürich. Der Erfolg ermunterte Baur 1844 zu einem zweiten Haus, damals noch vor der Stadt, am Ufer des Zürichsees, in dem bekannte Gäste inkognito absteigen konnten.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivHandel mit China
:Ist Deutschland bereit für eine De-Globalisierung?

Russland, China, Golfstaaten: Viele fordern, Handelsbeziehungen zu umstrittenen Ländern zu reduzieren. Jetzt haben Forscher ausgerechnet: Das würde in Deutschland zu einem dramatischen wirtschaftlichen Einbruch führen. Was sie stattdessen raten.

Von Marc Beise

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: