bedeckt München 13°

Luftverkehr - Offenbach am Main:Zum Ferienstart rollt Verkehr ohne größere Probleme

Mainz/Offenbach (dpa/lrs) - Zum Ferienstart sind Autofahrer in Rheinland-Pfalz am Samstag flott voran gekommen. Wie der Verkehrswarndienst des Landes auf Anfrage mitteilte, gab es zunächst weder größere Staus noch Behinderungen auf Autobahnen und anderen Straßen des südwestlichen Bundeslandes. Zwar sei der Verkehr gelegentlich ins Stocken geraten, wie etwa auf der Bundesstraße 9 bei Wörth. "Aber allgemein ist die Situation entspannt", sagte eine Sprecherin des Verkehrswarndienstes.

Hochbetrieb herrschte am Frankfurter Flughafen. Betreiber Fraport rechnete nach Angaben eines Sprechers für Samstag mit bis zu 240 000 Fluggästen. "Es gab keine besonderen Zwischenfälle", sagte er.

Zum Ferienstart herrschte strahlender Sonnenschein. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte Temperaturen von bis zu 37 Grad für den Samstag prognostiziert. Allerdings mussten die Menschen auch verbreitet mit hohen UV-Strahlungswerten rechnen, wie es vom DWD hieß. UV-Strahlung erhöht das Risiko von Hautkrebs, wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung warnt.

Am Sonntag soll es in Rheinland-Pfalz und dem Saarland mit bis zu 38 Grad sogar noch heißer werden. Grund sei ein Hochdruckgebiet, das sich von Mitteleuropa nach Südosteuropa verlagere und dabei zunehmend heiße Luft in die Region der beiden Bundesländer lenke, so der DWD. Für Montag haben die Meteorologen niedrigere Temperaturen prognostiziert. So soll die Höchsttemperatur zum Wochenstart zwischen 27 Grad im Norden und 31 Grad in der Vorderpfalz liegen, in der Eifel um 24 Grad.

Zur SZ-Startseite