bedeckt München 18°

Luftverkehr:Lufthansa bezeichnet Streikankündigung als nicht nachvollziehbar

Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Lufthansa drohen neue Pilotenstreiks. Die Vereinigung Cockpit erklärte die Verhandlungen über Übergangsrenten am späten Abend für gescheitert und kündigte Streiks ab sofort an. Zum Ende der Ferienzeit drohen damit massenhafte Flugausfälle. Die Lufthansa kritisiert die Streikankündigung als nicht nachvollziehbar. Man bedauere die Entscheidung der Vereinigung Cockpit sehr, teilte das Unternehmen mit. Bereits im April waren durch Streiks in dem Tarifkonflikt tausende Flüge ausgefallen.

Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Lufthansa drohen neue Pilotenstreiks. Die Vereinigung Cockpit erklärte die Verhandlungen über Übergangsrenten am späten Abend für gescheitert und kündigte Streiks ab sofort an. Zum Ende der Ferienzeit drohen damit massenhafte Flugausfälle. Die Lufthansa kritisiert die Streikankündigung als nicht nachvollziehbar. Man bedauere die Entscheidung der Vereinigung Cockpit sehr, teilte das Unternehmen mit. Bereits im April waren durch Streiks in dem Tarifkonflikt tausende Flüge ausgefallen.

Zur SZ-Startseite