bedeckt München 19°

Luftverkehr - Chemnitz:Flughafen Leipzig-Halle: Keine Lärmschutz-Änderungen geplant

Chemnitz (dpa/sn) - Am Lärmschutz für die Anwohner des Flughafens Leipzig-Halle ändert sich vorerst nichts. Die Landesdirektion Sachsen hat nach Angaben vom Montag in Chemnitz die "Nachfluglärmbelastung" für das Jahr 2018 überprüft. Als Ergebnis sieht die Behörde keine Notwendigkeit für weitere Regelungen zum Schutz vor nächtlichem Fluglärm an dem Airport. In den sechs verkehrsreichsten Monaten 2018 habe es 20 299 Starts und Landungen zwischen 22.00 und 6.00 Uhr gegeben. Das war eine Steigerung um etwa 19,5 Prozent im Vergleich zu 2015, dem Jahr der letzten Überprüfung. Dennoch sei die Lärmbelästigung im gesetzlichen Rahmen geblieben.

Die Zahl der Nachtflüge mit schweren Propellerflugzeugen ist den Angaben zufolge um 146 auf 238 gefallen. Das war ein Rückgang um 61 Prozent. Am Flughafen Leipzig-Halle wird in der Nacht vor allem Fracht umgeschlagen. Unter anderem nutzt ihn die Posttochter DHL als Drehkreuz.