Lufthansa:US-Flüge stark gebucht

Für Millionen EU-Bürger ist seit Montag die Einreise in die USA wieder möglich, sofern sie vollständig geimpft und zusätzlich negativ auf das Coronavirus getestet sind. Für die kommenden Wochen habe man eine Auslastung wie im Vorkrisenjahr 2019, sagte Lufthansa-Manager Klaus Froese. Lufthansa fliegt im Winterflugplan von Frankfurt und München wöchentlich 160 Verbindungen zu 19 US-Zielen, eine enorme Steigerung nach 30 Verbindungen im Sommer. Weihnachtseinkäufe in New York oder Badeurlaub in Florida locke auch viele Touristen wieder in die USA, schilderte der Touristik-Konzern Tui. "Wir sehen einen deutlichen Nachholeffekt bei Reisen, sowohl bei kurzfristigen Buchungen, vor allem von Paaren und Kleingruppen für den November und Dezember, als auch bei langfristigen Reisen von Familien in den Oster- und Sommerferien", erklärte der Tui-Deutschland-Chef Stefan Baumert.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB