bedeckt München 26°

Lufthansa-Rettung:Schwer zu bremsen

heinz hermann thiele und lufthansa

Ohne das "Ja" von Thiele kann der Deal mit der Regierung platzen.

(Foto: dpa/Getty, Bearbeitung: SZ)

Wo der Selfmade-Milliardär und Investor Heinz Hermann Thiele sich einmischt, geht es oft sehr direkt zu. Nun will der Großaktionär dem Lufthansa-Rettungspaket zustimmen.

Von Jens Flottau, Simon Groß und Dieter Sürig

Der Sonnenkönig, der Patriarch, der Unerbittliche - über Heinz Hermann Thiele kursieren viele Namen. Das wirkt schon mal so, als würde es um einen gefürchteten Militär aus längst vergangenen Zeiten gehen. Aber Thiele ist Gegenwart, gerade macht er wieder von sich reden. Der 79-jährige Hauptaktionär der Industrieunternehmen Knorr-Bremse und Vossloh hat sich bei der schwer angeschlagenen Lufthansa eingekauft und sich mit rund 15 Prozent zu ihrem größten Anteilseigner gemacht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bergsteiger am Gipfelkreuz der Zugspitze
Zugspitze
Himmel und Hölle
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Schwere Explosion in Beirut
Explosion in Libanon
"Das ist viel. Das ist zu viel für das Volk"
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Zur SZ-Startseite