bedeckt München 27°

Lufthansa:Piloten wollen Teilzeitmodell

Die Piloten der Lufthansa haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben: Mit umfassenden Teilzeitmodellen sollen coronabedingte Massenentlassungen doch noch vermieden werden. Man werde dem Unternehmen entsprechende Vorschläge unterbreiten, kündigte die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) am Dienstag in Frankfurt an. Lufthansa-Chef Carsten Spohr hatte zuvor in Interviews beklagt, dass mit den Piloten der Kerngesellschaft bislang noch kein langfristiger Sanierungsvertrag zu Einsparungen während der Corona-Krise zustande gekommen sei. Mangels Einigung müssten daher bereits im ersten Quartal 2021 rund 500 Kapitäne und 500 Erste Offiziere das Unternehmen verlassen. Das wären rund 20 Prozent der Mannschaft. Wörtlich sagte der Vorstandschef: "Innovative Teilzeitmodelle für die nächsten Jahre müssten möglich sein, um den unzweifelhaft vorhandenen Personalüberhang mit möglichst wenig Kündigungen zu kompensieren." Seit September habe es 16 Verhandlungsrunden gegeben. Neben dem Volumen sei weiterhin die Dauer des Kündigungsschutzes umstritten.

© SZ vom 16.12.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema