bedeckt München 27°

Luftfahrt:"Das Schlimmste könnte noch bevorstehen"

News Bilder des Tages Frankfurt am Main, Nordwest Landebahn, 24.03.2020, Geparkte Lufthansa Maschinen auf der Nordwest L

"Das schlechteste Jahr in der Geschichte der Luftfahrt": auf dem Frankfurter Flughafen geparkte Maschinen der Lufthansa.

(Foto: Jörg Halisch/imago images)

Für viele europäische Fluglinien ging es jahrelang nur nach oben. Nun kämpfen sie ums Überleben. Lufthansa bekommt Staatshilfe, doch wie sieht es bei British Airways oder Air France-KLM aus?

Von Caspar Busse, Jens Flottau und Leo Klimm

Lange Schlangen an den Check-in-Schaltern, ein hoffnungslos überfüllter Luftraum über Europa, stundenlange Verspätungen, Flugausfälle - das war im vergangenen Sommer. Und jetzt? Gähnende Leere an den Flughäfen. Einige wenige Flieger heben wieder ab, die meisten Maschinen sind am Boden. Gerade noch brummte das Geschäft, der Luftverkehr meldete immer neue Rekordzahlen, jetzt kämpfen Airlines weltweit - von Lufthansa über Air France-KLM bis Ryanair.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Reden wir über Geld
"Wir können nicht ohne einander"
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
Die Seite Drei, Lernschwach
Bildung
Große Pause
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Zur SZ-Startseite