bedeckt München 13°

Lufthansa-Aktien:Thiele hatte Anteile reduziert

Der vor einem Monat gestorbene Milliardär Heinz Hermann Thiele hat offenbar noch vor seinem Tod seine Beteiligung an der Lufthansa reduziert. Als das Aktienpaket an seine Witwe Nadia Thiele überging, umfasste es nur noch 10,04 Prozent an der angeschlagenen Fluggesellschaft, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Das Paket ist gut 630 Millionen Euro wert. Thiele war in der Corona-Krise in größerem Stil bei der Lufthansa eingestiegen. Im Juli 2020 hatte die KB Holding, in der Thiele seine Aktien an börsennotierten Unternehmen gebündelt hatte, noch einen Anteil von 12,42 Prozent gemeldet. Die Anteile an der Lufthansa sollen ebenso wie Thieles Mehrheitsbeteiligungen an dem Lkw- und Bahn-Zulieferer Knorr-Bremse und dem Bahntechnik-Konzern Vossloh bis zum Jahresende in eine Stiftung eingebracht werden. Das habe Thiele in seinem Testament festgelegt. Der Familienstiftung und Thieles Tochter Julia Thiele-Schürhoff gehören dann 59 Prozent an Knorr-Bremse und 50,1 Prozent an Vossloh.

© SZ vom 27.03.2021 / Reuters
Zur SZ-Startseite