bedeckt München
vgwortpixel

Luftfahrt:Ufo und LH sprechen weiter

Lufthansa und die Kabinengewerkschaft Ufo haben ihre Friedensgespräche verlängert. Eine entscheidungsfähige Lösung sei noch nicht erreicht, teilten beide Seiten mit. Man wolle sich zur Finalisierung noch Zeit bis Anfang kommender Woche nehmen. Die Tarifpartner versuchen, für zahlreiche Streitfragen ein Schlichtungs- oder Mediationsverfahren zu starten. Die Ufo hatte am Montag ihre Vorbereitungen für einen unbefristeten Arbeitskampf ausgesetzt, nachdem Lufthansa-Personalvorstand Michael Niggemann eine neue Lösungsinitiative gestartet hatte. In dem Konflikt hat Ufo seit Oktober drei Streikwellen bei verschiedenen Betrieben des Lufthansa-Konzerns veranstaltet.

© SZ vom 25.01.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite