Luftfahrt:Das Drama um Boeing schadet allen

Luftfahrt: In einem Garten in Portland im US-Bundesstaat Oregon wurde das Flugzeugteil gefunden, das aus der Boeing-Maschine während eines Fluges am vergangenen Freitag herausgebrochen war.

In einem Garten in Portland im US-Bundesstaat Oregon wurde das Flugzeugteil gefunden, das aus der Boeing-Maschine während eines Fluges am vergangenen Freitag herausgebrochen war.

(Foto: -/AFP)

Der US-Konzern ist nach dem Herausbrechen einer Flugzeugwand tief in der Krise. Das ist keine gute Nachricht - nicht einmal für den härtesten Konkurrenten Airbus.

Kommentar von Caspar Busse

Es muss eine Szene wie aus einem dieser billigen Katastrophenfilme gewesen sein: Auf einem inneramerikanischen Alaska-Airlines-Flug gab es kurz nach dem Start plötzlich einen lauten Knall, und ein Stück der Außenverkleidung flog davon. In der Kabine gab es einen schnellen Druckabfall, die Maschine konnte notlanden. Ernsthaft zu Schaden kam niemand, auch weil alle Passagiere angeschnallt waren. Angesichts der Bilder von einem türgroßen klaffenden Loch in der Boeing-Maschine vom Typ 737 Max-9 gleicht das fast einem Wunder.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivLufthansa
:"Das Thema Flugscham hat sich reduziert"

Alle Menschen wollen wieder fliegen. Lufthansa-Chef Carsten Spohr meldet gute Geschäfte und Rekordgewinne. Dabei hat er mit vielen Problemen zu kämpfen, und jetzt soll auch noch Kerosin besteuert werden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: