Logistik:Adblue-Mangel in Deutschland

Seit dem Stopp der Adblue-Produktion bei SKW im vergangenen Monat kämpft Deutschland mit einem Adblue-Mangel. Lastwagenfahrer berichten, dass die Lieferanten die Versorgung mit Adblue einschränken, und Branchenverbänden zufolge werden Bestellungen einiger Tankstellen reduziert. Adblue wird zur Neutralisierung schädlicher Emissionen von Dieselmotoren gebraucht. Fast alle Lastkraftwagen und schweren Nutzfahrzeuge werden mit Diesel betrieben. Die Preise für Adblue sind seit vergangenem Jahr um ein Vielfaches gestiegen, da die Gaskrise die Produktion von Ammoniak, einem Grundstoff für Adblue, unrentabel gemacht hat. SKW hat nun angekündigt, die Produktion wieder aufzunehmen. Bedingung seien jedoch Hilfen des Bundes, wie ein Firmensprecher dem MDR sagte. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben Deutschlands größter Ammoniak- und Harnstoffproduzent.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema