Alarmstufe Rot im Internet:Was bisher über die Sicherheitslücke bekannt ist

Lesezeit: 4 min

Alarmstufe Rot im Internet: Das Problem mit Log4j wurde öffentlich bekannt, nachdem die Sicherheitslücke auf Servern für das Videospiel "Minecraft" aufgefallen war.

Das Problem mit Log4j wurde öffentlich bekannt, nachdem die Sicherheitslücke auf Servern für das Videospiel "Minecraft" aufgefallen war.

(Foto: Alamy / JL Images/mauritius images)

Ein kleines Stück Software, aber eine riesige Sicherheitslücke: Noch arbeiten Experten in aller Welt unter Hochdruck daran, das gewaltige Loch zu stopfen, das sich hier aufgetan hat. Was bisher darüber bekannt ist.

Von Mirjam Hauck, Simon Hurtz und Helmut Martin-Jung

Dass Computer anfällig sind für Sicherheitsprobleme, ist nichts Neues. Lücken wie die jetzt bekannt gewordene in dem bis dato unauffälligen Hilfsprogramm Log4j sprengen aber nahezu alle Dimensionen. Antworten auf die wichtigsten Fragen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mandy Mangler
Gesundheit
»Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen«
Eurovision Song Contest
Danke, Europa
Arbeitslosigkeit
"Ohne Sanktionen tanzen uns Hartz-Empfänger auf dem Kopf herum"
Expats Gesellschaft
Leben im Ausland
Für die Liebe ein Leben zurücklassen
Online nur zulässig, wenn die Bilder auch in Print verwendet werden!!!
Online-Sucht
"Kinder müssen lernen, Langeweile auszuhalten"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB