Erpresser-Bande:Wie die berüchtigten Lockbit-Hacker selbst gehackt wurden

Erpresser-Bande: Die Seite der Kriminellen im Darkweb wurde von den Behörden beschlagnahmt.

Die Seite der Kriminellen im Darkweb wurde von den Behörden beschlagnahmt.

(Foto: Screenshot Lockbit Darkweb)

Die Gruppe hatte zuletzt sogar Kinderkrankenhäuser erpresst. Jetzt hacken die Behörden zurück. Im Darkweb finden sich nun sensible Daten der Kriminellen.

Von Max Muth

Es könnte sein, dass im kriminellen Untergrund des Internets gerade ein paar Personen ein bisschen nervös werden. Grund ist eine automatisierte Nachricht, die das FBI, die britische Polizei NCA und Europol den Kriminellen anzeigen, wenn sie sich in ihr Konto bei der Ransomware-Gang Lockbit einloggen wollen. "Wir haben den Source Code, Informationen über eure Opfer, Chats und sehr viel mehr" steht in einem Screenshot der Nachricht, die der gut vernetzte Unterwelt-Informationsdienst "VXUnderground" auf X gepostet hat. Und weiter: "Ihr könnt euch bei Lockbitsupp bedanken, der die Infrastruktur nicht sauber aufgesetzt hat."

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWohlstand
:Hurra, das Wachstum sinkt

Was, die Wirtschaft wächst kaum? Der Ökonom Dietrich Vollrath sagt: Historisch betrachtet ist das sogar eine gute Nachricht - nur für eine Gruppe nicht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: