bedeckt München 14°
vgwortpixel

Lobbyismus:Aus dem Schatten

Mit dem Kampf gegen den Lobbyismus tut sich die Politik schon lange schwer: Zwei unabhängige Initiativen legen deshalb ein Transparenzgesetz vor. Allein in der deutschen Bundeshauptstadt sind immerhin etwa 5000 Lobbyisten unterwegs.

Lobbyismus ist dem Ursprung des Wortes nach eigentlich eine transparente Sache. In der Lobby eines Parlaments, in dessen Vorraum also, sollten Bürger und Interessenvertreter ihre Anliegen an die Abgeordneten tragen. Die sollten dann selbst im Saal alle Argumente abwägen, diskutieren, entscheiden. So sieht das Ideal aus. Doch die Wirklichkeit hat damit nicht mehr viel zu tun. Heute steht der Begriff viel zu oft für Einflussnahmen in einem Schattenreich jenseits demokratischer Kontrolle.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Zeitgeist
Diese Krise ist anders
Teaser image
Psychologie
Die dunkle Seite der Empathie
Teaser image
Europa
Die Geretteten, die Untergegangenen
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Zur SZ-Startseite