Trucker-Report Schlaflos durch die Nacht

Wenn es Abend wird auf den Autobahnen, beginnt die Verzweiflung. Tausende Lkw-Fahrer irren von Rasthof zu Rasthof, stets auf der Suche nach einem Stellplatz. Unterwegs mit Trucker Nino Malek.

Von Thomas Fromm

Nino Malek sagt, dass man ihn mit seinem Lkw auch in den letzten Winkel irgendeiner Wüste schicken könnte. "Ich komme überall klar, denn ich habe immer alles dabei."

Ein paar von den Dingen, die man immer gebrauchen kann: Lauch-Creme-Tütensuppen, ein kleiner Kühlschrank mit Wasser und Bier, ein tragbarer Gaskocher, eine Schachtel Ohropax. Unverzichtbar sind für ihn auch der kleine Fernseher über der Bettkoje, eine Satellitenschüssel auf dem Lkw-Dach, das Holzkreuz und ein Bild von der Freundin Christa im Fenster. Wenn ...

"Mein Körper versagte"

Der Investor Frank Thelen war einst fast pleite, dann verdiente er ein Vermögen. Ein Gespräch über schlechte Ideen, seine Arroganz als junger Chef und den Moment, als er mit einer Million Euro Schulden aufwachte. Interview von Elisabeth Dostert und Dieter Sürig mehr...