E-Mobilität:Alle wollen Lithium

Lesezeit: 8 min

Themenfoto Bundesgrenze Guben im Bundesland Brandenburg: die Grenze der Stadt an der Neisse zu Polen Brandenburg *** Top

Vom Strukturwandel gebeutelt: Hoffnungsträger in der Grenzstadt Guben ist nun eine Lithium-Fabrik.

(Foto: Jürgen Ritter/imago)

In der Lausitz könnte eine der ersten, großen Lithium-Raffinerien Deutschlands entstehen. Nicht nur Brandenburg kann das Projekt sehr gut gebrauchen.

Von Silvia Liebrich und Max Hägler, Guben

Große Umwälzungen beginnen oft klein und unscheinbar, und manchmal an vergessenen Orten. Die zugewachsene Industriebrache am Rand von Guben in der Lausitz zum Beispiel, die könnte so ein Umwälzungsort werden. Denn läuft alles nach Plan, geht hier in zwei, drei Jahren eine der ersten großen Lithium-Raffinerien Deutschlands in Betrieb. Hier soll der Rohstoff veredelt werden, den Auto-und Energieindustrie in den nächsten Jahren so dringend für ihre Batterien brauchen: ein weiches Metall, das silbrig-weiß schimmert und deshalb auch als weißes Gold bezeichnet wird.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Thoughtful senior man sitting on chair in living room; Aengste
Gesundheit
Wie ich meinen Ängsten den Kampf ansagte
Amoklauf in Texas
Diese frustrierende Gleichgültigkeit in den USA
Sportmedizin
Fit in vier Sekunden
Sonntagsausflug
Radfahren und Gesundheit
"Es gibt tatsächlich eine sportliche Prägungsphase"
Amber Heard vs. Johnny Depp
Euer Ehren
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB