Finanzmärkte:Nichts geht mehr

Lesezeit: 3 min

Finanzmärkte: Einige Investmentbanken dürften den Deal mit Elon Musk bereuen: Seine Übernahme von Twitter wird wohl teuer für sie.

Einige Investmentbanken dürften den Deal mit Elon Musk bereuen: Seine Übernahme von Twitter wird wohl teuer für sie.

(Foto: Adrien Fillon/Imago)

In der Finanzkrise waren es wackelige Immobilienkredite, jetzt bedrohen riskante Unternehmenskredite die Stabilität. Wenn die Zinsen steigen, bleiben Banken und Investoren plötzlich auf den Darlehen sitzen.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Droht eine neue Finanzkrise und wenn ja, was genau wird sie auslösen? Es gibt viele Möglichkeiten, diese Frage zu beantworten, und vermutlich wird die Gefahr erneut aus Ecken kommen, die keiner vorhersah. Aber eine Antwort könnte in den USA liegen: Dort, aber auch in Europa, hat sich eine Gefahr aufgebaut, die lange als beherrschbar galt. Es geht um riskante Kredite an Unternehmen und die Frage, was passiert, wenn nun - Zeitwende - nach vielen Jahren erstmals wieder die Zinsen steigen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Deshalb muss man sich nicht gleich trennen«
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Zur SZ-Startseite