Leserdiskussion Ryanair: Hat das Führungsmodell ausgedient?

Selbständigkeit, unbezahlte Freistellungen je nach Auslastung von Flugzeugen, Urlaub nur nach den Vorgaben des Unternehmens: Ryanair-Piloten reicht es.

(Foto: dpa)

Wegen schlechter Arbeitsbedingungen und vergleichsweise niedriger Löhne legen Piloten von Europas größter Billigfluglinie ihre Arbeit nieder - obwohl die Firma mit Jobverlusten droht. Das zeigt, dass der autokratische Führungsstil am Ende ist, kommentiert Detlef Esslinger.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.