bedeckt München 21°

Leserdiskussion:Mindestlohn: Wie viel braucht man zum Leben?

Entlastung von Alleinerziehenden

90 Prozent der Alleinerziehenden können die Lebenshaltungs- und Wohnkosten nicht mit dem Mindestlohn decken.

(Foto: dpa)

Der Mindestlohn von derzeit 8,84 Euro pro Stunde reicht für viele Deutsche nicht aus, sie sind trotz Vollzeitjob auf Sozialleistungen angewiesen. Besonders oft betroffen sind Alleinerziehende und kinderlose Singles. Wie hoch sollte der Mindestlohn Ihrer Meinung nach sein?

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.