Leserdiskussion Ist ein Leben ohne eigenes Auto vorstellbar?

Die Vormachtstellung des Autos als Verkehrsmittel Nummer Eins bröckelt.

(Foto: Daimler AG)

Weniges lieben die Deutschen mehr als ihren PKW. Die Vorstellung darauf zu verzichten, erscheint den meisten von uns als undenkbar. Wer aber flexibel und nachhaltig mobil sein will, müsse bereit für Veränderungen sein, meint unsere Autorin.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.