bedeckt München 21°
vgwortpixel

Leserdiskussion:Hartz-IV-Sanktionen - das richtige Druckmittel für Arbeitslose?

Agentur für Arbeit - Hartz-IV-Sanktionen

Zwischen Juni 2017 und Mai 2018 sind insgesamt 950 000 Sanktionen ausgesprochen worden - mehr als 700 000 wegen der Meldeversäumnis.

(Foto: dpa)

Die Bundesagentur für Arbeit spricht regelmäßig Sanktionen aus, wenn Termine nicht eingehalten werden. Damit sollen Arbeitslose dazu bewegt werden, schneller wieder einen Job anzunehmen. Beim ersten Fall werden zehn Prozent der Leistungen gekürzt.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/frdu
Zur SZ-Startseite