bedeckt München 16°

Leserdiskussion:FinCEN-Files: Wie muss Geldwäsche bekämpft werden?

Die Bekämpfung von Geldwäsche mag aufwändig und teuer sein. Aber sie ist nicht verhandelbar, kommentiert SZ-Autorin Meike Schreiber.

Es sind unfassbare Summen, die Kriminelle wohl jedes Jahr durch das globale Finanzsystem schleusen. Nicht nur Banken hätten versagt - sondern auch Wirtschaftsprüfer, Anwälte und Behörden.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/mkam

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite