Leser über den Mietmarkt "Ich wohne in einer Schuhschachtel"

Fast 3000 Zuschriften haben uns im Rahmen der SZ-Umfrage #MeineMiete erreicht. Hier eine Auswahl der bedrückendsten wie kuriosesten Geschichten unserer Teilnehmer.

Mieter, die auf der Straße landen - oder im Wohnwagen; Geringverdiener, die panische Angst vor der nächsten Mieterhöhung haben; aber auch Glücksfälle, wie die Wohnungsannonce in der Zeitung, in die der Salat eingewickelt war. Im Rahmen der SZ-Umfrage #MeineMiete haben uns fast 3000 Menschen geschrieben, mit Recherchehinweisen, Kommentaren, Wutreden und persönlichen Erfahrungen.

Mieten in Deutschland

Dieser Text ist Teil des Projekts #MeineMiete. Lesen Sie hier die zentralen Ergebnisse der großen SZ-Umfrage und hier alle Texte zum Thema.

Aus diesen Zuschriften haben wir für das interaktive Tool unten gut 100 ausgewählt, die einen unverstellten Einblick in die vielschichtigen Probleme des Wohnungsmarkts in Deutschland geben. Sie können dabei selbst filtern und sich beispielsweise nur die Beiträge von Alleinerziehenden anzeigen lassen oder von WGs. In den Texten haben wir lediglich sprachliche oder Tippfehler korrigiert oder Änderungen zwecks Anonymisierung vorgenommen, aber ansonsten den Teilnehmern selbst das Wort überlassen.

Bearbeitung: Katharina Brunner, Luana Djuga, Sabrina Ebitsch, Anna Lena Eberl, Christian Endt, Julia Kitzmann, Birgit Kruse, Martina Schories, Benedict Witzenberger, Moritz Zajonz

Programmierung: Felix Ebert

Design: Manuel Kostrzynski