In der Zeit danach stand Leo Kirch vor allem wegen eines Prozesses im Mittelpunkt. Er verklagte die Deutsche Bank auf Schadenersatz in Millionenhöhe, weil er den damaligen Instituts-Chef Rolf-E. Breuer (im Bild) für die Pleite seines Unternehmens verantwortlich machte. Breuer hatte nach Ansicht des Unternehmers in einem Interview Kirchs Kreditwürdigkeit in Zweifel gezogen. Der Prozess sollte demnächst fortgesetzt werden.

Bild: dpa 14. Juli 2011, 14:362011-07-14 14:36:16 © sueddeutsche.de/aum/lom