Geldanlage:Lebensversicherung ausgezahlt - und jetzt?

Lesezeit: 4 min

Geldanlage: Viele machen erst mal eine Reise, wenn sie ihre Lebensversicherung ausbezahlt bekommen.

Viele machen erst mal eine Reise, wenn sie ihre Lebensversicherung ausbezahlt bekommen.

(Foto: Laurent Cipriani/AP)

Reisen, Schulden tilgen oder Immobilie sanieren: Wenn die Lebensversicherung ausläuft, stehen viele vor der Frage, was sie mit der ausbezahlten Summe anfangen sollen. Ein Überblick über die sinnvollsten Möglichkeiten und was man bei ihnen beachten sollte.

Von Anne-Christin Gröger

Ein Wohnmobil kaufen und damit pandemiekonform durch Deutschland touren, endlich das alte Bad renovieren oder etwas für die Ausbildung der Enkel zurücklegen - Versicherten stehen viele Möglichkeiten offen, wenn die langjährige Lebensversicherung ausläuft. Plötzlich steht ein ganzer Batzen Geld ins Haus, da will gut überlegt sein, was damit anzufangen ist. Es geht tatsächlich um sehr viel Geld: Im vergangenen Jahr haben deutsche Lebensversicherer 82,1 Milliarden Euro an ihre Kunden ausgezahlt. Die stehen jetzt vor der schwierigen Frage: Wohin damit?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Intimate couple during foreplay in bed; alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Allein das Erzählen von sexuellen Fantasien kann Intimität schaffen«
Arbeitslosigkeit
"Ohne Sanktionen tanzen uns Hartz-Empfänger auf dem Kopf herum"
Eurovision Song Contest
Danke, Europa
Protest gegen Corona-Maßnahmen
Nicht mit uns
Unbekanntes Italien
Die bessere Seite des Lago Maggiore
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB