Lebensmittel:Özdemir prüft Preisdiktat

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir prüft, den Verkauf von Lebensmitteln zu einem Preis unterhalb der Herstellungskosten zu untersagen. "Die großen Player dürfen nicht mehr länger die Preise diktieren und Margen optimieren", sagte der Grünen-Politiker dem Redaktionsnetzwerk Deutschland laut Vorab-Bericht aus der Freitag-Ausgabe. Für alle in der Lebensmittelkette brauche es faire Bedingungen. "Wir wollen dafür unter anderem die kartellrechtliche Missbrauchsaufsicht und die Fusionskontrolle im Bundeskartellamt stärken, weiter gegen unlautere Handelspraktiken vorgehen und prüfen, ob der Verkauf von Lebensmitteln unter Produktionskosten unterbunden werden kann."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB