bedeckt München
vgwortpixel

Lebensmittel:Für gesündere Fertigprodukte

Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) setzt auf Zusagen weiterer Lebensmittelbranchen, um zu weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten zu kommen. Fast ein Jahr nach dem Beschluss einer "Reduktionsstrategie" im Bundeskabinett liegen inzwischen acht freiwillige Vereinbarungen mit Verbänden vor. Damit verpflichten sich Hersteller dazu, bis 2025 schrittweise Rezepturen zu verändern. So soll in Frühstückscerealien für Kinder eine Reduzierung um mindestens 20 Prozent erreicht werden, in gesüßten Milchprodukten für Kinder um 15 Prozent. Bei Tiefkühlpizzen geht es um weniger Salz. Angestrebt wird, den durchschnittlichen Gehalt über das gesamte Pizza-Sortiment auf 1,25 Gramm pro 100 Gramm zu senken.