bedeckt München -2°

Laura Deming im Porträt:Ewig jung

„In der Gesellschaft gibt es dieses jahrtausendealte Vorurteil, dass Altern unvermeidbar ist.“ Laura Deming.

(Foto: Getty Images)

Laura Deming ist erst 23 und bereits Investorin: Sie fördert Start-ups, die Methoden gegen das Altern entwickeln.

Von Kathrin Werner

Am Anfang hat sie niemand ernst genommen. Laura Deming betrat einen Raum voller Menschen, die doppelt, wahrscheinlich eher drei- oder viermal so alt waren wie sie. "Ich finde, dass das Altern ein wichtiges Thema ist", sagte sie dann, mit leiser Stimme. "Es war furchtbar. Ich war so schüchtern, ich konnte überhaupt nicht mit Leuten reden", sagt sie heute, mit fester Stimme. Damals war sie 17 Jahre alt, sie hatte gerade ihre Wagniskapitalfirma gegründet. Heute ist sie 23 Jahre alt. Und jeder nimmt sie ernst.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Nymphenburger Kanal vor dem Nymphenburger Schloss
Pandemie
Warum funktionieren die Maßnahmen nicht?
Wanzen 16:9
Bettwanzen
Das große Fressen
Serie: Licht an mit Maxim Biller
Langsam ist es genug, Kollegen
Wohnen
Der Schimmelfahnder
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Zur SZ-Startseite