Porträt:Diese Bäuerin kämpft für eine bessere Landwirtschaft

Pressebild: Elisabeth Fresen

Die Biobäuerin Elisabeth Fresen ist am liebsten bei ihren Kühen auf der Weide.

(Foto: Daniel Reinhold/AbL)

Die Biolandwirtin und Bauernvertreterin Elisabeth Fresen hat die Vision für eine bessere und nachhaltige Landwirtschaft mitentwickelt, im Auftrag der Bundesregierung. Kommt nun die ersehnte Wende im Agrarsektor?

Von Silvia Liebrich

Elisabeth Fresen auf dem Trecker, das ist für die Menschen in ihrem niedersächsischen Heimatort ein gewohnter Anblick. Elisabeth Fresen, die mit ihrer großen Maschine vor dem Bundeskanzleramt vorfährt, das ist dagegen ungewöhnlich. In den vergangenen Jahren machte sich die Landwirtin mit ihrem Trecker gleich mehrmals auf den langen Weg von Verden nach Berlin, um gemeinsam mit Landwirten aus ganz Deutschland auf die prekäre Lage vieler Kollegen aufmerksam zu machen. Hin und zurück sind das immerhin 700 Kilometer, bei einer Geschwindigkeit von 40 Kilometer pro Stunde im Schnitt kann das schon mal zwei Tage dauern. Ein zweifelhaftes Vergnügen, das sich vermutlich nur mit großem Leidensdruck erklären lässt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bundestagswahl
Regieren oder Rausfliegen
Frau schlummert ohne auf das Chaos draußen zu achten *** Woman slumbers without paying attention to the chaos outside PU
Gesellschaft und Krisen
Ein Sommer der kollektiven Überforderung
Worried Teenage Boy Using Laptop In Bed At Night model released Symbolfoto property released PUBLICA
Familie und Erziehung
Wenn der Sohn Pornos guckt
Foto: David Ebener/picture alliance/dpa; Illustration: SZ
Sprache
Es gendert in der CSU
Black coffee splashing out of white coffee cup in front of white background PUBLICATIONxINxGERxSUIxA
Psychologie
Warum manche Menschen besonders schusselig sind
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB