Studie zu Krankheitstagen:Mit Erkältung in die Rezession

Studie zu Krankheitstagen: Die Deutschen sind 2023 genauso krank gewesen wie 2022, wenn man der Statistik glaubt.

Die Deutschen sind 2023 genauso krank gewesen wie 2022, wenn man der Statistik glaubt.

(Foto: Christin Klose/dpa-tmn)

Die schlechte Gesundheit der Deutschen hat das Land wirtschaftlich zum Schrumpfen gebracht - das will eine Studie herausgefunden haben. Aber stimmt das wirklich?

Von Max Muth

Die Aussage klingt unerhört - und unglaublich: Eine Studie des Verbands der forschenden Pharmaunternehmen (VfA) kommt zu dem Ergebnis, dass der "kranke Mann Europas" - wie Deutschland immer wieder bezeichnet wird - nur durch schlechte Gesundheit in die Rezession gerutscht ist. Die Autoren schreiben: "Erhebliche Arbeitsausfälle führten zu beträchtlichen Produktionseinbußen - ohne die überdurchschnittlichen Krankentage wäre die deutsche Wirtschaft um knapp 0,5 Prozent gewachsen."

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWirecard-Prozess
:"Ich kenne meine Verantwortung, deswegen bin ich hier"

Das Gericht lässt im Wirecard-Prozess extra einen Zeugen aus Malaysia einfliegen. Der Mann soll endlich Einblick liefern ins Zentrum des Skandals. Im Saal sagt er dann Überraschendes.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: