Kosmetikkonzern:Estée Lauder übernimmt Tom Ford

Der US-Kosmetikkonzern Estée Lauder will für 2,8 Milliarden Dollar das Luxus-Modelabel Tom Ford übernehmen. Der Deal solle durch eine Kombination aus Bargeld, Schuldenübernahme und 300 Millionen Dollar für Zahlungen an Verkäufer gestemmt werden, die ab Juli 2025 fällig würden, teilte der Traditionskonzern mit. Nach einem Bericht der Financial Times vom vergangenen Freitag war auch der Gucci-Eigentümer, der französische Kering-Konzern, interessiert. Der Deal ist der jüngste in einer Reihe von Übernahmen durch Estée Lauder. Der US-Kosmetikkonzern musste zuletzt seine Jahresziele kappen und erwartet nun Einbußen statt Zuwächse.

Zur SZ-Startseite