bedeckt München 16°

Konzernzentrale:Galeria Karstadt Kaufhof bleibt in Essen

Der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof (GKK) reduziert seine Pläne zur Schließung von Warenhäusern noch einmal. Nachdem zuletzt mehrere Warenhäuser in Berlin von der Schließungsliste gestrichen worden waren, soll nun auch das Karstadt-Warenhaus am Limbecker Platz in Essen erhalten bleiben, wie der Konzern bestätigte. An der Schließung der Kaufhof-Filiale in der Essener Innenstadt hielt der Konzern dagegen fest. Damit ist die Zahl der Filialen, die geschlossen werden sollen, von ursprünglich 62 mittlerweile auf weniger als 50 gesunken. Auch die Zentrale des Warenhauskonzerns mit ihren rund 1200 Beschäftigten bleibt in Essen. Pläne für einen möglichen Umzug seien vom Tisch, hieß es im Konzern.

© SZ vom 12.08.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite