bedeckt München 13°

Konsumgüter - Nassau:Neuer Chef bei Leifheit: Sodastream-Manager kommt

Nassau (dpa/lrs) - Ein Manager des Sprudelgeräte-Herstellers Sodastream wird neuer Chef des Haushaltswarenproduzenten Leifheit. Der Aufsichtsrat habe Henner Rinsche zum Vorstandsvorsitzenden bestellt, teilte das Nassauer Unternehmen am Mittwoch mit. Der 48-Jährige werde sein Amt spätestens am 1. Juni dieses Jahres antreten. Rinsche tritt die Nachfolge von Thomas Radke an, den der Aufsichtsrat wegen unbefriedigender Umsätze im vergangenen Oktober mit sofortiger Wirkung abberufen und freigestellt hatte.

Rinsche war den Angaben zufolge seit 2011 in verschiedenen Funktionen bei Sodastream tätig, seit 2015 verantwortet er dort das Europa-Geschäft. Zuvor hatte der 48-Jährige bereits für die Konsumgüterhersteller Henkel und Procter & Gamble, den Lebensmittelkonzern Danone sowie den Getränkeproduzenten Pepsi gearbeitet.

Rinsche blicke auf mehr als zwei Jahrzehnte Managementerfahrung zurück und sei erfolgreich bei international renommierten Unternehmen der Konsumgüterbranche tätig gewesen, sagte der Leifheit-Aufsichtsratsvorsitzende Helmut Zahn. Zahn selbst legt nach einer Mitteilung vom Mittwoch sein Amt als Chef des Kontrollgremiums zum 31. März 2019 nieder. Einen Grund nannte Leifheit nicht. Turnusmäßig stehen Aufsichtsratswahlen bei der geplanten ordentlichen Hauptversammlung am 29. Mai an.

Leifheit stellt unter anderem Wäschespinnen, Bügelbretter und Reinigungsgeräte her. Zuletzt hatte das Unternehmen angekündigt, nach dem Umsatz- und Ergebnisrückgang im vergangenen Jahr sein Internetgeschäft stärken zu wollen. In diesem Jahr feiert die Traditionsfirma 60. Geburtstag.

Zur SZ-Startseite