bedeckt München 20°

Konjunktur:Wirtschaftserholung verliert an Schwung

Einkaufsmanager_Index 240820

Der Einkaufsmanagerindex, der die Geschäfte von Industrie und Dienstleistern zusammenfasst, ist im August überraschend stark gesunken. Experten geben sich dennoch für die Zukunft optimistisch.

Die Erholung der deutschen Wirtschaft von der Corona-Rezession hat im August überraschend stark nachgelassen. Der Einkaufsmanagerindex, der die Geschäfte von Industrie und Dienstleistern zusammenfasst, fiel um 1,6 auf 53,7 Punkte, wie das Markit-Institut mitteilte. Experten hatten mit 55 Zählern gerechnet. Markit-Ökonom Phil Smith sagte, die Verlangsamung konzentriere sich auf den Dienstleistungssektor, wo das Wachstum nahezu zum Stillstand gekommen sei. Die Industrie schnitt hingegen relativ positiv ab. Die deutsche Wirtschaft war im zweiten Quartal um 10,1 Prozent geschrumpft und damit so stark wie noch nie, da die Corona-Beschränkungen zur Schließung von Geschäften und Fabriken führte. Für das laufende Quartal rechnen Experten aber mit einem deutlichen Wachstum.

© SZ vom 24.08.2020 / Reuters

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite