Konjunktur:US-Wirtschaft schwächer

Die US-Wirtschaft ist Anfang des Jahres einen Tick stärker geschrumpft als bislang angenommen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sank im ersten Quartal aufs Jahr hochgerechnet um 1,6 Prozent, wie das Handelsministerium am Mittwoch zu endgültigen Berechnungen mitteilte. Ende Mai war bei einer vorigen Schätzung noch von minus 1,5 Prozent die Rede. Während die US-Verbraucher mit ihren Ausgaben noch für Schwung sorgten, sanken die Exporte um knapp fünf Prozent und sorgten für einen Rekord beim Handelsdefizit. Im Schlussquartal 2021 hatte die US-Wirtschaft noch stark um 6,9 Prozent zugelegt. Die US-Notenbank geht derzeit mit kräftigen Zinserhöhungen gegen die hohe Inflation in den USA vor.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB