bedeckt München 30°

Konjunktur:EZB erwartet Durststrecke

Die EZB rechnet nicht vor 2022 mit einer Rückkehr der Wirtschaft im Euroraum zum Wachstumsniveau vor Corona. Angesichts der allmählichen Lockerung gebe es zwar "einige Anzeichen für eine erste Erholung", sagte der Chefvolkswirt der Notenbank, Philip Lane, am Mittwoch in einer Videoschalte. Man müsse sich jedoch auf einen längeren Prozess einstellen, "da es einige Zeit dauern wird, bis sich Verbraucher und Unternehmen von diesem Schock erholt haben". Lane bekräftigte: "Wir glauben nicht, dass wir vor Ende 2022 zum Niveau von 2019 zurückkehren werden." Mit ihrem Anleihenkaufprogramm leistet die EZB nach Lanes Einschätzung einen maßgeblichen Beitrag zur Stabilisierung.

© SZ vom 25.06.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite