Konjunktur:Erwartungen verschlechtert

Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben sich deutlich verschlechtert. Das Stimmungsbarometer des Mannheimer Forschungsinstituts ZEW fiel im Juli gegenüber dem Vormonat um 25,8 Punkte auf minus 53,8 Zähler, wie das Institut mitteilte. Die Bewertung der Konjunkturlage ging ebenfalls deutlich zurück. Sie fiel um 18,2 Punkte auf minus 45,8 Zähler. Gründe für den Pessimismus seien "die aktuell großen Sorgen über die Energieversorgung in Deutschland, der angekündigte Zinsanstieg der EZB sowie weitere coronabedingte Einschränkungen in China", kommentierte ZEW-Präsident Achim Wambach.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema