Kommunen:Schlüsselprojekt: Förderbescheid für Hochstraße übergeben

Die in der Sanierung befindliche Hochstraße Süd steht zwischen Häusern der Innenstadt. (Foto: Uwe Anspach/dpa)

Ein Schlüsselprojekt für Mobilität im Rhein-Neckar-Gebiet kommt voran. Während in Ludwigshafen die Betonpfeiler wachsen, steht das Vorhaben nun auch finanziell auf stabileren Beinen.

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Mainz (dpa) - Für die Modernisierung der Hochstraße in Ludwigshafen haben Bundesverkehrsminister Volker Wissing und die rheinland-pfälzische Verkehrsministerin Daniela Schmitt den Förderbescheid an Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck überreicht. Das Land unterstützt das Projekt mit 139 Millionen Euro und der Bund mit 334,5 Millionen Euro.

Schmitt sagte, das Hochstraßensystem spiele für Ludwigshafen und die Metropolregion Rhein-Neckar eine zentrale Rolle. „Die Wirtschaftsräume links und rechts des Rheins mit ihren zahlreichen bedeutenden Unternehmen sind auf eine moderne, sichere und leistungsfähige Infrastruktur angewiesen“, so die FDP-Politikerin einer Mitteilung zufolge.

Wissing unterstrich, die Modernisierung des Hochstraßensystems sei dringend notwendig. „Für die wichtige Modernisierung der B 37 und B 44 in Ludwigshafen machen wir damit den Weg frei, stärken den Industriestandort Ludwigshafen und leisten so einen Beitrag zur Sicherung des Wohlstands und der Arbeitsplätze in der Region“, erklärte der FDP-Politiker.

Für eines der wichtigsten Infrastrukturvorhaben der Rhein-Neckar-Region veranschlagt die Stadt Ludwigshafen rund 667 Millionen Euro. Davon trägt der Bund 60 Prozent, das Land 25 Prozent und die Stadt 15 Prozent. Die Fertigstellung des Gesamtprojekts ist für 2031 geplant.

Die Verkehrsader hat große Bedeutung für Pendler und Unternehmer in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Seit 2020 ein marodes Stück abgerissen worden war, klafft eine Lücke. Die Wiederherstellung der Hochstraße Süd, der Abriss der Hochstraße Nord und der Bau der Helmut-Kohl-Allee gelten als Schlüsselprojekte in der zweitgrößten Stadt in Rheinland-Pfalz.

© dpa-infocom, dpa:240617-99-430649/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: