Köln:Betrunkener Radfahrer fährt durch A1-Tunnel

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. (Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Ein betrunkener Radfahrer ist am frühen Sonntagmorgen in einem Tunnel der Autobahn 1 bei Köln unterwegs gewesen - und dies entgegen der Fahrtrichtung. Eine...

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Köln (dpa/lnw) - Ein betrunkener Radfahrer ist am frühen Sonntagmorgen in einem Tunnel der Autobahn 1 bei Köln unterwegs gewesen - und dies entgegen der Fahrtrichtung. Eine Autofahrerin hatte den auf der linken Spur radelnden Mann gegen 4.00 Uhr gesehen und die Polizei alarmiert. Als der kurz darauf eintreffende Streifenwagen auf die Autobahn auffahren wollte, kam der 22-Jährige ihnen in der Ausfahrt entgegen. Die Polizisten stoppten den jungen Mann und nahmen ihn mit zur Wache.

Ein Atemalkoholtest ergab nach Polizeiangaben einen Wert von 1,8 Promille. Der Radfahrer sei über seine Irrfahrt selbst erschrocken gewesen und habe sich nicht erklären können, wie er auf dem Heimweg von einer Party auf die A1 gelangt sei. Fahrradfahren ist auf Autobahnen verboten.

© dpa-infocom, dpa:220821-99-466494/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: