Chefin des BDEW "Klimaschutz wird nicht billig"

Marie-Luise Wolff ist seit einem Jahr Präsidentin des Energieverbands BDEW.

(Foto: Entega.AG)

Marie-Luise Wolff ist Präsidentin des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft. Sie spricht über die Fehler der Energiewende, zu große SUV und demonstrierende Schüler.

Interview von Michael Bauchmüller

Im Foyer stehen Elektrofahrräder neben moderner Kunst, ein Banner an der Fassade wirbt für Klimaschutz. So sieht es aus bei der Darmstädter Entega - einem Stadtwerk, das sich der Energiewende verschrieben hat. Und dessen Chefin Marie-Luise Wolff seit einem Jahr Präsidentin des Energieverbands BDEW ist.

SZ: Frau Wolff, es ist verdächtig still geworden um die Energiewende. Ist das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?

Marie-Luise Wolff: Das ist eine Frage der Perspektive. Für die Branche würde ich sagen: Die Wende ...

Lesen Sie mit SZPlus auch:
Klimawandel Antiökologische Hysterie

Umweltschutz

Antiökologische Hysterie

Liberale spotten mit Populisten über die "grüne Religion", Klimawandelleugner outen sich im Rotary-Club. Welcher Teufel ist eigentlich in die bürgerliche Intelligenz gefahren?   Von Jan Grossarth