bedeckt München 30°

Katar:Mehr Anteile an Deutscher Bank?

Das Emirat Katar erwägt dem Handelsblatt zufolge die Aufstockung seines Anteils an der Deutschen Bank. "Wir werden in Deutschland in eine große Finanzinstitution investieren", zitierte die Zeitung den Vorstandschef des staatlichen Qatar Financial Center, Yousuf Mohamed Al-Jaida. Und weiter: "Das wurde am Rande des Doha Forums besprochen und wird in Kürze bekanntgegeben." Al-Jaida nannte zwar den Namen des Unternehmens nicht, er bestätigte dem Blatt zufolge aber, dass es sich um ein Institut handele, an dem Katar bereits beteiligt sei. Zudem habe Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing als einziger Top-Manager eines deutschen Konzerns am Doha Forum teilgenommen, was auf die Deutsche Bank deute, heißt es in dem Bericht weiter. An der Deutschen Bank ist das Emirat bereits sei etwa vier Jahren beteiligt. Die Herrscherfamilie Al-Thani hält rund sechs Prozent der Anteile. Ein Sprecher des größten deutschen Bankhauses wollte sich zu dem Bericht am Sonntag nicht äußern.

© SZ vom 17.12.2018

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite