Ultimate Fighting Championship:Wie Dana White die UFC so unfassbar erfolgreich gemacht hat

Ultimate Fighting Championship: Der Kampf Michelle Waterson-Gomez gegen Luana Pinheiro am 8. April 2023 im Kaseya Center in Miami, Florida.

Der Kampf Michelle Waterson-Gomez gegen Luana Pinheiro am 8. April 2023 im Kaseya Center in Miami, Florida.

(Foto: Carmen Mandato /Getty Images/AFP)

Es gibt Leute, die halten die UFC-Kämpfe für barbarische Klopperei. Bis sie die Zahlen sehen. Über einen Mann, der den Menschen gibt, was sie sehen wollen - und damit extrem reich geworden ist.

Von Jürgen Schmieder, Las Vegas

Das Erste, was einem beim Besuch in den riesigen Hallen der Ultimate Fighting Championship (UFC) in Las Vegas auffällt, ist dieses rote Telefon. Oldschool, mit Hörergabel und nur einem Knopf in der Mitte. Es sieht aus wie das, mit dem man in der Batman-Serie der Sechzigerjahre den Dunklen Ritter rief oder wie man sich während des Kalten Krieges die Telefone der Präsidenten von Russland und den USA vorstellte. In beiden Fällen wird es nur im Notfall benutzt, wenn das Eingreifen von Superhelden oder Mächtigsten nötig ist - und genau deshalb befindet sich dieses rote Telefon da, wo es ist: direkt neben dem Ring, auf dem Platz von Dana White. Er ist Superheld und Mächtigster zugleich bei der UFC, was auch daran zu erkennen ist, dass man ihn auf diesem Telefon nicht anrufen kann. Er drückt auf den roten Knopf, wenn er einen Notfall wittert.

Zur SZ-Startseite
Reden wir über Geld

SZ PlusReden wir über Geld
:"Ich weiß gar nicht, was ich mit der ganzen Kohle anstellen soll"

Ernst Prost reicht's: Der Multimillionär hat seine Firma Liqui Moly verkauft und macht jetzt nur noch, was er will. Warum er erst wieder leben lernen musste, wie seine schlimme Akne seine Karriere beeinflusst hat und warum er gerade so verlottert.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: