Kammern Angriff auf die Zugewählten

Nach einem überraschenden Urteil des Bundesverwaltungsgerichts sehen sich hohe Funktionäre von Handwerks- und Handelskammern Rücktrittsforderungen ausgesetzt.

Von Thomas Hahn, Hamburg

Josef Merges brauchte Geduld, ehe er das Urteil bekam, das er wollte. Aber jetzt ist es da, und der Inhaber einer pharmazeutischen Firma in Kleve ist froh, dass er beharrlich geblieben ist bei seinem Kampf für eine ausgewogen besetzte Vollversammlung in der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer (IHK) für Duisburg, Wesel und Kleve. Als er selbst noch in der Vollversammlung saß, hatte er mehrmals gerügt, dass die direkt gewählten Mitglieder über ihr Kooptationsrecht unverhältnismäßig viele Duisburger Vertreter ins Gremium gewählt ...