Wirtschaftspolitik:"Es kommt einem so vor, als hätte Putin zwei Brüder, als gäbe es insgesamt drei Putins"

Lesezeit: 8 min

Wirtschaftspolitik: Joe Kaeser ist einer der bekanntesten deutschen Manager, von 2013 bis 2021 war er Siemens-Vorstandschef.

Joe Kaeser ist einer der bekanntesten deutschen Manager, von 2013 bis 2021 war er Siemens-Vorstandschef.

(Foto: Friedrich Bungert)

Joe Kaeser hat als langjähriger Siemens-Chef die Mächtigen der Welt getroffen, mehrmals auch den russischen Präsidenten. Ein Gespräch über die Lage der Welt und die Frage, warum er das größte Problem derzeit in Europa sieht.

Interview von Caspar Busse und Thomas Fromm

Gerade hat er seinen 65. Geburtstag gefeiert, doch bereit für den Ruhestand ist er nicht: Joe Kaeser war von 2013 bis 2021 Siemens-Chef und hat dabei die Mächtigen der Welt getroffen, mehrmals auch Wladimir Putin. Seine Kontakte waren durchaus auch umstritten. Der Mann, der jetzt Aufsichtsratschef von Siemens Energy und Daimler Truck ist, spricht noch immer gerne über Politik - und gibt Ratschläge.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Schuld Psychische Krankheiten
Familie
Alles meine Schuld?
SZ-Magazin
Shane MacGowan im Interview
"Ich habe nichts verpasst"
Covid-Impfung
Die Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Psychologie
"Inflexibilität im Geiste fördert Angst und Stress"
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB